Bühnenteaser

  • Seminare:Keine Angst vor Konflikten - 1 Grundlagenseminar
    Mediation als Schlüsselkompetenz zur Konflikten

Unbearbeitete Konflikte sind ein Belastungsfaktor. Sie hemmen die Motivation, bringen hohe Reibungsverluste mit sich und können zu Krankheit und Ausfallzeiten führen. Trotzdem werden Konflikte häufig "ausgesessen", weil Hilflosigkeit in ihrer Bearbeitung besteht und diese als belastend erlebt wird. Die Chancen, die in der Konfliktbearbeitung liegen, werden so vertan.

In dem Seminar steht Mediation als eine Form der Konfliktbearbeitung im Mittelpunkt. Mediation heißt Vermittlung in Konfliktfällen durch Einbeziehung allparteilicher/neutraler Dritter (MediatorInnen), die von allen Konfliktparteien akzeptiert werden. MediatorInnen urteilen, schlichten oder entscheiden nicht sondern ermöglichen und begleiten den Prozess der Konfliktbearbeitung hin zu einer für beide Seiten tragfähigen, zukunftsorientierten Lösung. Keine Konfliktpartei soll sich auf Kosten der anderen durchsetzen und als Sieger hervor gehen. Die Konfliktparteien sind für den Inhalt, die MediatorInnen für den Prozess der Konfliktbearbeitung zuständig.

Das Seminar führt in das Phasenmodell der Mediation ein und ermöglicht durch Übungen und Rollenspiele ein Erleben dieser Bearbeitungsform. Ziel ist es, Mediation als eine Form der Konfliktbearbeitung vorzustellen und die Einsatzmöglichkeiten bei Konflikten im Arbeitsleben auszuloten
Das Seminar hat bereits stattgefunden