Bühnenteaser

  • Seminare:Dialog-Forum - "Religion"
    Leben und leben lassen -
    Respekt, Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Weltanschauungen

Auch heute, nach christlicher Zählweise über 2000 Jahre nach Christus Geburt (oder war es das Jahr 1442 nach islamischer Zeitrechnung, bzw. das Jahr 5780 nach jüdischem Kalender?), gibt es Menschen, die aufgrund ihres Glaubens und ihres Bekenntnisses dazu um Leib und Leben fürchten müssen. Juden, Muslime, Christen und andere - auch unter uns in der Bundesrepublik Deutschland - erfahren Belästigungen und Übergriffe, werden öffentlich angegangen oder erhalten Drohbriefe.

Uns Alle sollte das aufregen, beunruhigen und dazu bewegen, sich gegen diese Anfeindungen zu wehren und schützend vor den angegriffenen Menschen zu stellen.

Warum kommt es überhaupt dazu? Was motiviert Menschen dazu, anderen Menschen einen geringeren Wert beizumessen und für sich das Recht heraus zu nehmen, Ihnen gegenüber mit einer solchen Aggressivität zu agieren? Sind es nicht oft falsche Annahmen, Vorurteile, Missverständnisse oder schlicht blinder Hass und Wut, die jeglicher rationalen Logik entbehren?

Wir wollen uns in Vorträgen und Diskussionen dem Thema Religionen, deren Regeln und Freiräume annehmen und Gemeinsamkeiten suchen, anstatt uns Unterschiede vorzuhalten und unnötig voneinander abzugrenzen. Dabei können auch Teilnehmende ihre eigenen Erfahrungen mit einbringen.

30.05.-03.06.2022

Kooperation mit ver.di GPB

Nr.:
MO0322053002

Veranstalter:
ver.di GPB

Ort:
ver.di Bildungszentrum Mosbach

Kosten:
Für ver.di-Mitglieder kostenlos. Für Nicht-ver.di-Mitglieder: Seminargebühr inkl. Verpflegung und Unterkunft beträgt 425,00 EUR (inkl. MwSt.)

Ausgebucht