Bühnenteaser

  • Seminare:Nein heißt Nein!
    Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und die Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist - so zeigen zahlreiche Untersuchungen - ein verbreitetes Problem. Dabei ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen, denn aus Scham und Angst sprechen die Betroffenen selten über ihre Erfahrung.

Wie geht die gesetzliche Interessenvertretung mit diesem Thema um? Im Seminar werden die gesetzlichen Regelungen sowie die Aufgaben der Interessenvertretung dargestellt und mit Ihnen Eckpunkte für Dienst- bzw. Betriebsvereinbarungen entwickelt. In speziellen Trainings üben Sie Gesprächssituationen mit Betroffenen sowie die Kommunikation mit Arbeitgeber und Belegschaft.

Die Seminarinhalte in Stichworten:
  • Sexuelle Belästigung: Definition, Häufigkeit und Verbreitung
  • Die Regelungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes, bezogen auf sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
  • Die Verpflichtungen des Arbeitgebers
  • Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung
  • Eckpunkte für Dienst- bzw. Betriebsvereinbarungen

21.08.-23.08.2017

Kooperation mit ver.di b+b

Nr.:
1400-1708211

Veranstalter:
ver.di b+b

Ort:
ver.di Bildungszentrum - Das Bunte Haus

Kosten:
695,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 278,94 EUR inkl. MwSt.

Teilnahmebeschränkung:
Besuch des BR-/PR-/JAV-Grundseminars

Anmelden