Bühnenteaser

  • Seminare:Betriebsratsrechte einfordern und durchsetzen!
    Rechtsgrundlagen aus dem Betriebsverfassungsgesetz, Strategien und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Interessenvertretung ohne Interessenkonflikte ist kaum denkbar. Mit diesen sollte souverän, sachlich und lösungsorientiert umgegangen werden.

Dem Betriebsrat stellen sich dabei aber häufig folgende Fragen: Welche rechtlichen Instrumente und Argumente stehen zur Durchsetzung der Rechte des Betriebsrats zur Verfügung? Lässt sich (gemeinsam mit dem Arbeitgeber) ein verbindlicher, konflikt- und kompromissfähiger Umgangsstil entwickeln, der auf der Einhaltung fairer Regeln beruht? Wie kann der Betriebsrat reagieren, wenn dies nicht funktioniert?

Das Seminar will für die Durchsetzung der Betriebsratsrechte die erforderliche Rechtssicherheit vermitteln und die Handlungskompetenzen des Betriebsrats stärken.

Die Seminarinhalte in Stichworten:
  • Überblick: Inhalt und Umfang der Beteiligungsrechte des Betriebsrats
  • Verletzung der Betriebsratsrechte durch den Arbeitgeber - Ursachen, Formen und Auswirkungen für Betriebsrat und Beschäftigte
  • Betriebsratsrechte einfordern - Ziele, Strategien und Wege
  • Rechtliche (Sanktions-)Mittel der Durchsetzung von Betriebsratsrechten aus dem BetrVG
  • Grundsatz der „vertrauensvollen Zusammenarbeit“ im BetrVG, Fairness, Respekt, Konfliktmanagement
  • Schutz von Betriebsratsmitgliedern und Betriebsratsrechten im BetrVG
  • Betriebsrats-Handlungsschritte mit der Belegschaft kommunizieren
  • Erfolgreiche Praxisfälle, aktuelle Rechtsprechung
Details anzeigen/ausblenden

16.10.-18.10.2017

Kooperation mit ver.di b+b

Nr.:
1806-1710161

Veranstalter:
ver.di b+b

Ort:
Leonardo Hotel München City West

Kosten:
750,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 380,00 EUR inkl. MwSt.

Teilnahmebeschränkung:
Besuch des BR-Grundseminars

Anmelden