Bühnenteaser

  • Seminare:Vereinbarkeit von Familie und Beruf –
    Handlungsmöglichkeiten für Betriebs- und Personalräte

Familienfreundlichkeit zahlt sich aus – nicht nur für Ihre Kollegen, sondern auch für Ihren Betrieb. Wenn das Zusammenspiel von Kindern und Beruf, die Betreuung von Angehörigen, die Dienstplangestaltung oder flexible Arbeitszeiten im Sinne der Beschäftigten klappt, steigen Mitarbeiterzufriedenheit und Produktivität. Und das Beste: Als betriebliche Interessenvertretung haben Sie jede Menge Möglichkeiten, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. In diesem Seminar erfahren Sie, was alles machbar ist. Ob Telearbeit, Job-Sharing, Betriebskindergarten, Teilzeitarbeit mit Rückkehrrecht auf Vollzeit, Sabbaticals, …   Seien Sie gespannt auf praktische Erfolgsbeispiele, aktuelle Rechtsprechung und leicht umsetzbare Ideen für familienfreundliche Arbeitsbedingungen!

  • 10.00 Eröffnung und Begrüßung
    Kai Schumacher, ver.di- Forum Nord
    Juliane Hoffmann, DGB Region Schleswig-Holstein Südost
     
  • 10.30 Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Aufgabenfelder für die betriebliche Interessenvertretung
    Elke Hannack, stellv. Bundesvorsitzende DGB
     
  • 12.00 Mittagessen
     
  • 13.00 Aktuelle Rechtsprechung
    Dr. Babette Tondorf, Rechtsanwältin
     
  • 14.30 Kaffeepause/Networking
     
  • 15.00 Betriebs- und Dienstvereinbarungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    Dr. Nadine Absenger, Rechtsanwältin und Leiterin Referat Arbeits-und Sozialrecht, WSI Hans-Böckler-Stiftung
Das Seminar hat bereits stattgefunden