Bühnenteaser

  • Seminare:Neue Gefahren am Arbeitsplatz - Gefährdungsbeurteilung 4.0
    Instrumente und Methoden richtig einsetzen und anwenden

Die Gefährdungsbeurteilung bildet die Basis des betrieblichen Arbeitsschutzes. Doch im Arbeitsschutzgesetz werden nur allgemeine Zielvorgaben formuliert. Hinzu kommt, dass durch die sich ständig verändernden Arbeitsabläufe, die Gefährdungsbeurteilung immer wieder überprüft werden und gegebenenfalls angepasst werden muss. Daher ist es für die gesetzliche Interessenvertretung wichtig, beurteilen zu können, welche Gefährdungen für die Beschäftigten von ihren Arbeitsplätzen, Arbeitsbedingungen und Tätigkeiten ausgehen. In diesem Seminar erhalten Sie das Know-how für eine vorausschauende und systematische Bewertung der Arbeitsumstände. Neben der klassischen Unfallanalyse gehen wir dabei auch auf die Beurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz ein. Wir zeigen die Rolle und die Handlungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung auf und erarbeiten anhand konkreter betrieblicher Beispiele, wie eine Gefährdungsbeurteilung umzusetzen ist.

Die Seminarinhalte in Stichworten:
- Ziele des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
- Wandel im Arbeitsschutz
- Gefährdung und normierte Schutzziele – Wie kann Risiko eingeschätzt und bewertet werden?
- gesetzliche Regelungen zum Arbeitsschutz
- Betriebliche und überbetriebliche Organisation des Arbeitsschutzes
- Rechte der gesetzlichen Interessenvertretung bei der Einführung und Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
- Umsetzung in der Praxis
- Betriebs- und Dienstvereinbarungen
- aktuelle Rechtsprechung




Verweise zu diesem Seminar:

27.05.-29.05.2020

Nr.:
20/22/163

Veranstalter:
BW ver.di Bayern

Ort:
Die Wutzschleife Hotel & Ressort
Hillstett 40
92444 Rötz

Kosten:
€ 720,00 pro Person zzgl. Tagungspauschale von € 389,00 für Verpflegung und Übernachtung

Anmelden
Details anzeigen/ausblenden

02.12.-04.12.2020

Nr.:
20/22/170

Veranstalter:
BW ver.di Bayern

Ort:
AktiVital Hotel
Prof.-Baumgartner-Str. 1
94086 Bad Griesbach i. Rottal

Kosten:
€ 720,00 pro Person zzgl. Tagungspauschale von € 276,50 für Verpflegung und Übernachtung

Anmelden