Bühnenteaser

  • Seminare:JAV-Praxis: Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Ausbildung im Gesundheits- und Sozialwesen

Auszubildenden dürfen nur Aufgaben übertragen werden, die dem Ausbildungszweck dienlich sind und dem Ausbildungsstand sowie den physischen und psychischen Kräften der Auszubildenden entsprechen.

Darüber hinaus gelten die Arbeitsschutzvorschriften und die gesetzlichen Regelungen zur Gesundheitsprävention. Diese bilden den Rahmen für eine sichere und gesundheitsgerechte Ausbildung, lassen aber viel Gestaltungsspielraum für betriebliche Lösungen. Betriebliche Interessenvertretungen können hier maßgeblich Einfluss nehmen.

Das Seminar vermittelt Grundlagen über den Zusammenhang zwischen Ausbildung und Gesundheit, zu den Rahmenbedingungen und zur Systematik des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Wir zeigen, wie die betriebliche Interessenvertretung konkret Einfluss auf die Gestaltung von Ausbildungsbedingungen nehmen kann.

08.09.-10.09.2021

Kooperation mit ver.di b+b

Nr.:
NA0121090802

Veranstalter:
ver.di b+b

Ort:
ver.di Jugendbildungszentrale Naumburg

Kosten:
870,00 € (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit) zzgl. Übernachtung und Verpflegung in Höhe von 248,10 € (inkl. MwSt.)

Anmelden