Bühnenteaser

  • Seminare:Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in der IHK-Organisation umsetzen
    Rechte und Handlungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung

Wie können Betriebs- und Personalräte eine wirkungsvolle Gefährdungsbeurteilung zu psychischen Belastungen gemeinsam mit allen betrieblichen Akteuren initiieren und umsetzen? Es gilt, den komplexen Herausforderungen an die betriebliche Prävention unternehmensindividuell zu begegnen und sie zusammen mit der Belegschaft zu meistern. Im Rahmen ganzheitlicher Modelle werden bewährte und neue Maßnahmen gegen Ursachen psychischer Fehlbelastung vorgestellt. Mit diesen sollen die Betriebs- und Personalräte in die Lage versetzt werden, faire Arbeitsbedingungen und ein gesünderes Arbeitsumfeld aktiv zu fördern – und damit einen positiven Nutzen für alle Arbeitnehmer/-innen und für das Unternehmen insgesamt zu stiften. Besondere Beachtung werden jüngste Entwicklungen aufgrund der Corona-Krise finden.

Die Seminarinhalte in Stichworten:
  • Herausforderungen der betrieblichen Prävention
  • Alte und neue Quellen und Formen psychischer Belastungen
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebs-/Personalrats bei einer Gefährdungsbeurteilung
  • Prozessschritte der Gefährdungsbeurteilung zur Ermittlung psychischer Belastungen, Zusammenspiel von psychischer und physischer Gefährdung
  • Analyse von Praxisbeispielen; Anwendung auf die konkrete betriebliche Situation bzgl. Bedarfserhebung, Auswertung, Maßnahmenplanung, -umsetzung, -evaluation und Dokumentation
  • Betriebs- oder Dienstvereinbarungen zur Durchführung einer ganzheitlichen Gefährdungsbeurteilung: Inhalte, Eckpunkte, Verhandlung und Umsetzung
  • Wege zum Abschluss einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung
  • Nächste Schritte: Sensibilisierung von Arbeitgeber und Belegschaft

22.02.-24.02.2021

Kooperation mit ver.di b+b

Nr.:
F13-2102221

Veranstalter:
ver.di b+b

Ort:
InterCityHotel Berlin Ostbahnhof

Kosten:
650,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 395,00 EUR inkl. MwSt.

Teilnahmebeschränkung:
Besuch des BR-/PR-Grundseminars

Anmelden