Bühnenteaser

  • Seminare:7. Fachtagung Arbeitsrecht für Mitarbeitervertretungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mitarbeitervertretungsarbeit beschränkt sich nicht auf die Bearbeitung von Anträgen der Dienststellenleitung. Schon über ihre allgemeinen Aufgaben ist die MAV aufgefordert die Dienststelle aktiv mitzugestalten, initiativ zu werden. Aber wie geht das am besten? Unter welchen Bedingungen und wie kann die Mitarbeitervertretung initiativ werden? Was braucht sie dazu und wie bekommt sie es?
Freistellungs- und Kostenfragen, die nun ins Mitarbeitervertretungsrecht implementierte betriebliche Einigungsstelle, die Nachwuchsförderung, der gute Kontakt zu den Kolleg*innen und vieles mehr werden wir uns mittels Vorträgen interessanter Gäste und mittels zahlreicher Workshops vornehmen, damit Wissen erweitert und Handlungsfähigkeit geschärft werden kann.
Aber seht selbst – wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Ihr/euer Team vom ver.di-Forum Nord

 

Programm

Dienstag, 31.03.2020
Anreise bis 09:30 Uhr

  • 10:00 Eröffnung und Begrüßung
    Kai Schumacher, ver.di-Forum Nord
    Thorsten Peters, agmav SH
    Michael Imbusch, agmav HH

     
  • 10:15 Grundlagen der Arbeit in der MAV: Freistellung, Kündigungsschutz, Seminarteilnahme, Sachaufwand und Kostenübernahme
    Wilhelm Mestwerdt, Richter am Kirchengerichtshof, Präsident LAG Niedersachsen
     
  • 11:15 Kaffeepause/Networking
     
  • 11:30 Die Einigungsstelle nach der Novelle des MVG-EKD
    Dr. Helmut Nause, Richter am Kirchengerichtshof, Präsident LAG Hamburg
     
  • 12:30 Mittagspause
     
  • 14:00 Effektive Nutzung der Einigungsstelle – Vorgehen in der Praxis
    Bernhard Baumann-Czichon, Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Gunhild Werling, Betriebsrätin Helios Kliniken Schleswig
     
  • 15:00 Kaffeepause/Networking
     
  • 15:30 Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeiten einer aktiven MAV-Arbeit – Impulsreferat
    Mario Gembus, ver.di Bundesverwaltung
     
  • 1. Interessenvertretung nachhaltig absichern – MAV-Nachwuchsförderung
  • 2. Hand in Hand – Zusammenarbeit MAV und Gewerkschaft
  • 3. Zu viel für zu Wenige – Personalmangel begegnen
  • 4. Entwicklungen in den AVR.DD – Mit den Auswirkungen umgehen
  • 5. Assistenz, Erleichterung, Ersatz – Digitalisierung in der Sorgearbeit
  • 6. Themen offensiv angehen – MAV-Initiativen mit Hilfe der Einigungsstelle
     
  • 17:30 Auswertung und Rückmeldung der Arbeitsgruppen
     
  • 18:00 Ende des 1. Veranstaltungstages
    Danach gemeinsames Abendessen für die Teilnehmenden, die mit Übernachtung gebucht haben.

Mittwoch, 01.04.2020

  • 09:00 Aktive MAV-Arbeit – Kommunikation mit der Belegschaft
    Pit Kunkel, OrKa - Organisierung & Kampagnen
     
  • 10:30 Kaffeepause/Networking
     
  • 11:00 Workshops
     
  • 1. Öffentlichkeitsarbeit der MAV und die Nutzung digitaler Medien
    Philipp Popp
  • 2. Psychische Gefährdungsbeurteilung und Umsetzung in der Praxis
    Mira Gathmann, Fachanwältin für Arbeitsrecht
  • 3. Einführung elektronische Personalakte
    Victoria Lübeke, Fachanwältin für Arbeitsrecht Feuerhahn Rechtsanwälte Göttingen
  • 4. Gesprächsführung
    Silke Huneke, Beraterin für betriebliche Interessenvertretungen
  • 5. Arbeitszeiterfassung nach dem EuGH Urteil
    Tanja Bohlender, Fachanwältin für Arbeitsrecht Feuerhahn Rechtsanwälte Göttingen
     
  • 13:00 Mittagspause
     
  • 14:00 Aktuelle Rechtsprechung
    Jens Langebach, Fachanwalt für Arbeitsrecht
     
  • 15:00 Auswertung und Zusammenfassung der Veranstaltung
     
  • 15:30 Abschließende Kaffeepause und Ende der Veranstaltung

31.03.-01.04.2020

Nr.:
Nord 197/20

Veranstalter:
ver.di-Forum Nord

Ort:
23570 Travemünde

Kosten:
490,00 € Seminargebühr zzgl. 244,50 € (Kosten für Unterkunft und Verpflegung) bzw. zzgl. 145,00 € (Tagungspauschale)

Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters