Bühnenteaser

  • Seminare:(Zu) lange krank - (zu) häufig krank: Ende der Beschäftigung?

Krankheitsbedingte Kündigungen von Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmern und zwangsweise Versetzungen in den vorzeitigen Ruhestand von Beamtinnen und Beamten nehmen zu. Betriebs- und Personalräte sind bereits im Vorfeld von Kündigungen oder Einleitungen von Zurruhesetzungsverfahren gefordert, denn die betroffenen Beschäftigten benötigen Unterstützung. Für die Interessenvertretung ist es wichtig, genau darauf zu achten, eine Zustimmungsverweigerung richtig zu begründen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Voraussetzungen einer krankheitsbedingten Kündigung
  • Auskunfts- und Mitwirkungspflichten der Beschäftigten
  • Welche Rolle spielt das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)?
  • Beteiligung aller im Betrieb/in der Dienststelle vertretenen Interessenvertretungen
  • Verfahren beim Integrationsamt
  • Voraussetzungen des Zurruhesetzungsverfahrens
  • Rechte und Möglichkeiten der Betriebs- und Personalräte im Beteiligungsverfahren
  • Die „richtige“ Zustimmungsverweigerung und das Verfahren bei Nichteinigung
Das Seminar hat bereits stattgefunden