Bühnenteaser

  • Seminare:Kommunikation - Zentrale Anforderung an die Interessenvertretung
    Wann spreche ich mit wem, wie und mit welchem Ziel?

Konstruktive Kommunikation ist das "A und O" in der Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung. Sich wirkungsvoll zu verhalten und souverän zu überzeugen, ist für die Arbeit erfolgsentscheidend. Dabei gibt es unterschiedliche Anforderungen, z.B. im Gremium auch bei widerstreitenden Meinungen gemeinsame Lösungen finden, Beschäftigte beraten und zwischen den Zeilen lesen, mit dem Arbeitgeber verhandeln, Öffentlichkeit herstellen.

Dieses Basisseminar vermittelt die Grundlagen, bietet einen Einblick in die "Spielregeln" und Modelle der Kommunikation. Darüber hinaus erfolgt die Vermittlung ausgewählter Kommunikationstechniken mit Blick auf typische Situationen der Interessenvertretungsarbeit.

Auf dieser Grundlage können Sie fundiertes Wissen und Kompetenzen z.B. in den Bereichen Gesprächsführung, Rhetorik, Öffentlichkeitsarbeit, Verhandlung und Konfliktbearbeitung in den Spezialseminaren aufbauen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Begriffsklärung: Kommunikation
  • Grundlagen der Kommunikation: "Man kann nicht nicht kommunizieren" (Watzlawick)
  • Inhalte, Formen (verbal, nonverbal usw.) und Modelle zur Beschreibung von Kommunikation
  • Beziehungsaspekte der Kommunikation und deren Auswirkungen
  • Möglichkeiten, Kommunikation aktiv zu gestalten und zu steuern
  • Umgang mit Kommunikationsstörungen innerhalb des Gremiums oder mit dem Arbeitgeber
  • Kommunikation in der gesetzlichen Interessenvertretung: Fallbezogenes Kommunikationstraining

11.11.-15.11.2019

Kooperation mit ver.di b+b

Nr.:
WA0119111101

Veranstalter:
ver.di b+b

Ort:
ver.di-Bildungszentrum Walsrode

Kosten:
1050,00 € (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit) zzgl. Übernachtung und Verpflegung in Höhe von 546,50 € (inkl. MwSt.)

Last Minute Anmelden