12.08.-14.08.2024

Die Gefährdungsbeurteilung als zentrales Element des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
Gefährdungen erkennen – Gefährdungen beseitigen

AS12-2408121     Verfügbar


Die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung ist ein Grundpfeiler des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes und Ausgangspunkt für systematische Abhilfemaßnahmen bei bestehenden Gefährdungen.

Im Seminar lernen Sie die gesetzlichen Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung und anerkannte Konzepte kennen. Ausgehend von den unterschiedlichen Arbeitsplätzen der Teilnehmenden werden beispielhaft geeignete Vorgehensweisen entwickelt.

Was sind die Inhalte einer Gefährdungsbeurteilung, und wer legt sie fest? Wie können die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung bewertet und daraus geeignete Maßnahmen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten entwickelt werden? Und wie kann sich die gesetzliche Interessenvertretung aktiv an der Einführung, Überprüfung und Weiterentwicklung der Gefährdungsbeurteilung beteiligen?

Wir bearbeiten u.a. folgende Themen:

  • Gesetzliche Grundlagen, Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung
  • Körperliche und psychische Gesundheitsgefährdungen bei der Arbeit
  • Prozess einer beteiligungsorientierten Gefährdungsbeurteilung
  • Verantwortlichkeiten, Möglichkeiten der Beteiligung der Beschäftigten
  • Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte bei der Gestaltung und Durchführung der Gefährdungsbeurteilung, Entwicklung geeigneter Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes



zusätzliche Termine

Hier findes Du weitere Termine
von dieser Veranstaltung


 16.10.-18.10.2024Zum Termin    


 20.11.-22.11.2024Zum Termin    


 27.01.-29.01.2025Zum Termin    


 14.07.-16.07.2025Zum Termin    


 11.08.-13.08.2025Zum Termin    


 20.10.-22.10.2025Zum Termin    


 24.11.-26.11.2025Zum Termin