30.09.-02.10.2024

Arbeits- und Gesundheitsschutz für Beschäftigte in Kindertagesseinrichtungen
Beteiligungsrechte der Interessenvertretung für die Gesundheit der Beschäftigten nutzen

AS63-2409301     Verfügbar


Die Branchenregel „Kindertageseinrichtung“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) fasst alle rechtlichen Regelungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz in kompakter Form zusammen. Ihr Ziel ist, die Sicherheit und die Gesundheit der Beschäftigten durch die Organisation und die Durchführung geeigneter Präventionsmaßnahmen zu gewährleisten.

Für Interessenvertretungen schafft die neue Regel gute Voraussetzungen zur Mitgestaltung und Mitbestimmung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen in Kindertageseinrichtungen.

Das Seminar erläutert die Branchenregel, erörtert Umsetzungsmöglichkeiten und vertieft anhand der Praxiserfahrungen der Teilnehmenden das Wissen über Gefährdungen, Belastungen und Gestaltungsanforderungen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Überblick: Gesetzliche Grundlagen, Einordnung der DGUV-Regel „Branche Kindertageseinrichtung“ in das System des Arbeitsschutzes
  • Ziele und Anwendungsbereiche von DGUV-Regeln
  • Überblick: Aufbau und Inhalt sowie betroffene Arbeitsplätze und Tätigkeiten
  • Kurzdarstellung der Regelungen und Vorschriften zur Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten
  • Pflichten des Arbeitgebers bei der Umsetzung der Branchenregel und zur Gesundheitsprävention
  • Gefährdungsbeurteilung als Analyseinstrument zum Gesundheitsschutz
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten und Anforderungen aus der Alltagsperspektive
  • Ziele, Strategien und Beteiligungsrechte der Interessenvertretung bei der Umsetzung der Branchenregel