02.09.-04.09.2024 | Undeloh

Einführung in den Arbeits- und Gesundheitsschutz

Nord 327/24     Verfügbar


„Gesunde Arbeit – Gesunder Betrieb“

Sicherheit und Gesundheit im Betrieb zählen zu den wesentlichen Handlungsfeldern der betrieblichen Interessenvertretungen. Gefahrenfreie Arbeitsplätze und ein gesundheitsgerechtes Arbeitsumfeld senken das Unfallrisiko und reduzieren Ausfallkosten. Arbeits- und Gesundheitsschutz bedeutet: Gefährdungspotenziale erkennen, Arbeitsschutzmaßnahmen planen und kontinuierlich umsetzen. In diesem Grundlagenseminar machen wir euch mit den weitreichenden Beteiligungs- und Überwachungsrechten vertraut, die der Gesetzgeber für diesen Aufgabenbereich vorgesehen hat. Ihr erhaltet wertvolle Tipps, wie ihr den Arbeits- und Gesundheitsschutz effektiv organisiert und so die Kolleg*innen schützt.

Themenschwerpunkte:

  • Grundlagen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Rechtsprechung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Ziele des Arbeitsschutzes
  • Betriebsinterne Organisationen
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Befähigte Personen
  • Arbeitsschutzausschuss
  • Betriebsärzt*innen
  • Externe Organisationen
  • Berufsgenossenschaften
  • Staatliche Ämter für Arbeitsschutz
  • Gewerbeaufsicht
  • Übersicht über die wichtigsten Vorschriften im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • EU-Richtlinien
  • Gesetze und Verordnungen
  • Berufsgenossenschaftliches Vorschriften- und Regelwerk
  • Sonstige Schriften
  • Mitbestimmungsrechte der betrieblichen Interessenvertretungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Aufgaben u. Gestaltungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Unterweisung
  • Praxis-Teil: Untersuchung und Bewertung eines Arbeitsplatzes